Ruhestandsplaner Leipzig - Danny Schuster

       (gegründet 2010)

Tel. 0341 30 19 366

News

News

Was bedeutet eigentlich Brutto- und Nettobeitrag in der BU? (21.06.2016)

Was bedeutet eigentlich Brutto- und Nettobeitrag in der BU? (21.06.2016)
Viele Leute denken sich immer, warum stehen bei meiner Berufsunfähigkeitsabsicherung zwei unterschiedlich hohe Beiträge auf der Police? Einen Brutto- und einen Nettobeitrag? Dafür gibt es eine einfache Erklärung.In der Berufsunfähigkeitsversicherungen haben es fast alle Gesellschaften einen Brutto und einen Nettobeitrag:Der Bruttobeitrag ist der Beitrag, der Ihnen garantiert wird. Dort sind allerdings die Überschüsse, die die Gesellschaft erwirts... [ mehr ]

Die klassische Lebensversicherung hat ausgedient (20.05.2016)

Die klassische Lebensversicherung hat ausgedient (20.05.2016)
Es hat sich mit der Zeit angedeutet, dass es die Lebensversicherung, so wie wir sie kennen, aufgrund der Niedrigzinsphase nicht mehr lange geben wird. Nun ereilt sie das gleiche Schicksal wie das der Tages­geldkonten und der Sparbücher. Bei der garantierten Lebensversicherung kennt der Zins nach einigen Jahren nur noch einen Weg – und zwar nach unten. Der Garantiezins soll laut Informationen der Deutschen Presse-Agentur zum 01.01.2017 auf un... [ mehr ]

Lassen Sie Arbeitgeber und Staat Ihre Rente finanzieren! (10.05.2016)

Lassen Sie Arbeitgeber und Staat Ihre Rente finanzieren! (10.05.2016)
Die gesetzliche Rentenversicherung ist leider mehr als unsicher. Sparbücher und Tages­geldkonten haben aufgrund der Niedrigzinsphase ziemlich ausgedient. Für viele Menschen stellt sich daher die Frage: Wie sorge ich am besten selbst für meinen Ruhestand vor?Dafür gibt es viele Möglichkeiten und noch mehr Anbieter. Beispielsweise einen Fondssparplan, eine Riester-Rente oder eine private Rentenversicherung. Eine Lösung dieses Problems lassen jedoch ... [ mehr ]

War‘s das endgültig für Tages­geld, Sparbuch & Co.? (20.04.2016)

War‘s das endgültig für Tagesgeld, Sparbuch & Co.?  (20.04.2016)
Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank schlägt für die Sparer knallhart zu. Auf die beliebtesten Anlagemodelle wie Tages­geld, Sparbuch und Festgeld gibt es kaum bis gar keine Zinsen mehr.Durch die von der Europäischen Zentralbank den Privatbanken auferlegten Strafzinsen wird sich das auch nicht so schnell ändern, und die Banken müssen in diesem Zug für das vermeintlich „sichere“ Geldanlegen auch noch Gebühren verlangen. D... [ mehr ]
 
Schließen
loading

Video wird geladen...